Das Wort der Woche (45): Leibzsch

Derzeit befinde ich mich im tiefen Osten, genauer: In Leibzsch. Ein guter Grund, sich hier einmal die örtliche Mundart genauer anzuhören! ->Weiterlesen

Advertisements

Das Wort der Woche (44): Entscheidungen

Sie können Fluch und Segen zugleich sein: Entscheidungen ermöglichen uns Freiheiten, können aber ebenso einschränken. Und uns wahnsinnig machen! ->Weiterlesen

Das Wort der Woche (43): spontan

Manchmal ist alles so schwierig. Nichts scheint voran zu gehen, alles im alten Trott, alles wie gehabt. Entscheidungen müssen lange überdacht und geprüft werden. Eine Schwere macht sich breite, eine Auswegslosigkeit, eine Sackgasse? Was kann da nur helfen? ->Weiterlesen

Das Wort der Woche (42): Tüddelbüddel

Huch, es ist ja schon Montag! Also schnell noch das Wort der letzten Woche präsentieren! Dieses Mal ist es ganz typisch für Hamburg. ->Weiterlesen

Das Wort der Woche (41) : Kinkerlitzchen

An diesem Sonntag möchte ich mich wieder mal einem Wort widmen, das viel zu selten benutzt wird. Dabei gibt es im Alltag so viele Kinkerlitzchen, das habe ich gerade auch bei meinem Umzug gemerkt.. ->Weiterlesen

Das Wort der Woche (37): Möglichkeiten

Oft haben wir eine ganz genaue Vorstellung davon, wie etwas zu laufen hat. Wir wünschen oder erwarten sogar, dass dieses oder jenes Ereignis eintritt, arbeiten direkt darauf zu und sind oft enttäuscht, wenn es dann doch nicht so kommt. Andere Möglichkeiten verlieren wir dabei aus dem Blick.. ->Weiterlesen

Das Wort der Woche (36): Kuddelmuddel

Heute ausnahmsweise mal ein Wort, das wohl seine Urspünge in Berlin hat. Um die Mitte des 19. Jahrhunderts hat es sich von dort aus verbreitet und auch seinen Weg weiter nach Westen gefunden. ->Weiterlesen