Huch, wen haben wir denn da?

Während eines Regensparziergangs bemerkte ich plötzlich, dass ich nicht die einzige war, die den Weg nutzte.

Obwohl ich an diesem Tag nicht besonders aufmerksam war, entging mir doch nicht diese Bewegung im Augenwinkel. Ich sah näher hin und entdeckte diese Kröte.

Sie war nicht besonders scheu, sodass ich recht nah heranschleichen, und sie gut betrachten konnte. Soweit ich das richtig sehe, handelt es sich hier um eine Erdkröte? Ein faszinierendes Tier. Wer mehr weiß, darf mich gerne berichtigen. Ich lerne gerne neues dazu.

Durch das Herabbücken kam mein Rock in den Genuss eines schlammigen Pfützenbades. Naja, man kann ihn ja waschen.. Allerdings klatschte er mir während des Rückwegs bei jedem Schritt unangenehm nass gegen die Beine. Aber das nehme ich gerne in Kauf für eine solche Beobachtung. 😉

Ich freue mich immer sehr, wenn ich Tiere in der Natur beobachten kann. Für mich sind das jedes Mal freudige Überraschungen, die ich sehr zu schätzen weiß.

Welche Tiere habt ihr in letzter Zeit gesehen?

Advertisements

18 Kommentare zu „Huch, wen haben wir denn da?“

  1. Störche, Graugänse, Fischreiher, Eichhörnchen, Galloways, Rehe… ok, ich gebs zu: ich wohne mitten in einem Naturschutzgebiet. Und ich genieße das seit über 20 Jahren, kann mich an all den herrlichen Tieren überhaupt nicht satt sehen! ❤
    Ich wünsche Dir weiter viel Freude beim Beobachten! 😀

    Gefällt 3 Personen

    1. Danke für den Link! Da hast du wirklich eine ganz besondere Begegnung beobachten können.
      Ein Futterhaus würde ich auch gerne aufstellen, aber dafür ist der Balkon wirklich ungeeignet. Dabei lassen sich dort besonders gut Tiere beobachten..
      Liebe Grüße
      Julia

      Gefällt 1 Person

  2. Juhu 🙂
    Hihi, ein nasser Rock als Preis für so ein schönes Bild ist doch ok ;-)))

    Aaaalso – heute morgen hatte ich eine fidele Elster, die anscheinend die Insekten an Hauswand und Dachrinne aufsammelte – Akrobatik vom Feinsten.
    Dann vor ein paar Wochen einen Igel auf der Straße, heute einen Falken über dem Weinberg auf Nahrungssuche, eine wuschelige Katze, 2 wunderschöne Rotkehlchen, einen lieben Schäferhund und eine Spinne, die mich an der Hauseingangstür begrüßt hatte.

    Danke für diese Achtsamkeits-Übung 🙂

    Viele liebe Grüße,
    Julia

    Gefällt 2 Personen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s