Am Wegesrand

Rechts und links des Weges gibt es in der Heide viel zu entdecken. Ein wahres Meer an Farben und Gerüchen wartet auf neugierige Augen und feine Näschen.

Bunte Blumen bereichern den Blick, stachelige Disteln ragen ihre dicken Köpfe zur Sonne und duftende Wildrosen versprühen ein sommerliches Gefühl.

Rosen-Malven (auch Sigmarskraut genannt), umsäumen den Weg und wiegen sanft im Wind hin und her.

Auch Margeriten strahlen mit der Sonne um die Wette.

Erstaunlicherweise konnte ich sogar kleine Walderdbeeren entdecken, die sich zahlreich auf dem Seitenstreifen des Weges tummelten.

Scheinbar fühlen sie sich wohl auf dem sandigen Boden.

Was für eine Überraschung! Die Fußgänger, Radfahrer und Pferdewagen tragen wohl allerlei Pflanzensamen durch die Heide, sodass sich hier eine große Vielzahl an Blumen finden lässt.

Von wegen trostlose Heide!

 

Advertisements

14 Kommentare zu „Am Wegesrand“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s