In der Schweiz

Tadaaaa! Hier kommt die Auflösung meines kleinen Rätsels. An dieser Stelle: Glückwunsch an Erika! Mit mit ihrem Tipp vom Berner Oberland lang sie am nächsten an der Realität. Liebe Grüße auch an die anderen, fließigen Rätsler!

Das Foto habe ich im Lauterbrunnental bei Trachsellauenen in der Schweiz geschossen. Aber sollte ich nicht vielleicht von vorne beginnen?

Mein Urlaubsweg führte mich ins schöne Kiental, was im Berner Oberland gelegen ist. Hier das allererste Foto, das ich ganz in der Nähe der Unterkunft geschossen habe:

Ein toller Ausblick! Ich habe mich sofort wieder wohlgefühlt. Schließlich war es nun schon das zweite Mal, dass ich dieses kleine, friedliche Tal besucht habe.

Die erste Wanderung unternahm ich von der Griesalp aus, hinauf in die Berge. Dabei kamen mir einige tolle Motive vor die Handylinse.

Es war so ruhig und friedlich dort oben. Zwischendurch kam ein kleiner Regenschauer vorbei, dann brannte wieder die Sonne vom Himmel. Zum Glück war es weit oben etwas kühler als im Tal.

Wenn man von zu Hause das flache Land gewöhnt ist, sind Bergwanderungen wirklich sehr anstrengend und aufregend. Es hat sich wirklich sehr gelohnt, die paar Tage in die Berge zu reisen! Was ich auf dieser und anderen Wanderungen noch schönes entdeckt habe, werde ich natürlich noch berichten!

Was ist euch lieber? Berge oder flaches Land? Was mögt ihr daran besonders?

 

 

Advertisements

35 Kommentare zu „In der Schweiz“

      1. An Waging am See / Österreich kann ich mich erinnern … wir waren öfter in Kärnten. Meine Eltern liebten die Natur, darum habe ich von den Städten leider so gut wie nichts gesehen.

        Berge & Rad fahren … her hat man es auch mit Steigungen von bis zu 20% und Höhenunterschieden bis zu 250 Meter zu tun. Das ist kein Vergleich zu den Alpen … da staune ich auch über die Kondition mancher Fahrer, die Pässe per Rad bezwingen. Oder die lang gezogenen Aufstiege in den Pyrenäen. Für sowas bin ich wahrscheinlich zu alt 😉

        Gefällt 1 Person

      2. Das klingt nach sehr schönen Urlauben. Wobei Kinder sich manchmal ja etwas anderes unter Urlaub vorstellen 😉

        Ich glaube die Kondition solcher Radfahrer ist wirklich sehr, sehr gut. Da muss man schon einige Jahre für trainieren. Da bin ich auch raus 😉

        Gefällt 1 Person

  1. Die Kombination Berge und Wasser, sei es das Meer oder ein kleinerer oder größerer See, finde ich immer faszinierend. Korsika, das Gebirge im Meer, das Allgäu mit seinen vielen Seen, Annecy am wunderbar türkisfarbenen See, Saint-André-les-Alpes über der Verdon … Die Krönung ist es dann, mit dem Gleitschirm lautlos über das Wasser zu fliegen.

    Gefällt 2 Personen

    1. Ohja, diese Kombination mag ich auch sehr! 🙂
      Bei deiner Aufzählung von schönen Orten merke ich, dass ich noch soo vieles entdecken möchte! 🙂
      Und mit dem Gleitschirm will ich auch unbedingt mal wieder fliegen. Schließlich möchte ich meinen Kurs weiter machen, bis hin zum Flugschein für Gleitschirmflieger. 🙂

      Gefällt 1 Person

  2. Ach, das freut mich. Die Ecke war richtig. Da gibts aber auch viele Wasserfälle.
    Das Kiental kenne ich noch nicht, obwohl ich einen Winter lang in Frutigen gearbeitet habe. Kommt vielleicht noch…erstmal nehm ich Graubünden unter die Lupe. Liebe Grüsse zu dir

    Gefällt 1 Person

  3. Was ich lieber mag? Eigentlich die Berge, aber so langsam geht das Steigen nicht mehr so gut. Und fuer’s Radfahren ist das mit den Bergen schon seit laengerem nichts mehr. Also fuer jetzt muss es dann eben das Flachland sein.

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s