In der Natur zur Ruhe kommen

Bevor ich am letzten Freitag die Heidelandschaft für ein paar Tage verließ, nutzte ich vorher noch einmal die Gelegenheit um dort zur Ruhe zu kommen.

Es ist immer wieder erschreckend, wie gestresst und voller Gedanken wir doch alle sind. Kein Wunder, dass man vor lauter Terminen, Aufgaben und Arbeit hier und da vergisst, sich etwas Gutes zu tun. Zum Glück muss ich dafür einfach nur aus meiner Tür hinaus gehen, und mich von meinen Füßen in die Heide tragen lassen.

Immer der Nase nach spazierte ich voran, atmete die angenehm saubere Luft tief ein. Neugierig schaute ich mich um, lauschte den Vogelstimmen und schritt voller Energie daher. Leider erwischten mich dabei einige Kribebelmücken, sodass meine Beine nun voller juckender Blutergüsse sind – Aber das gehört wohl dazu.

An einem Teich blieb ich eine Weile, hockte mich ans Ufer und beobachtete Luftblasen, Tierchen und die Bewegungen der Wasserpflanzen.

Irgendwann wurde es mir jedoch zu heiß in der Sonne. Auf dem Weg in den Schatten lächelten mir dann diese wunderschönen, weißen Sterne entgegen.

Vermutlich Ornithogalum umbellatum, also Dolden Milchstern, auch Stern von Bethlehem genannt. Falls ich da falsch liege, dürft ihr mich aber gerne korrigieren!

Auf dem Rückweg fand ich ein tolles Schattenplätzchen, wo ich mich eine ganze Weile niedeließ. Angelehnt an einen bemoosten Baum, genoss ich den Wind, die Sonne und die Ruhe um mich herum. Endlich kam ich zur Ruhe, die Gedanken zogen vorbei und endlich kam ich selbst darunter wieder zum Vorschein.

Besuch bekam ich auch, während meiner Rast.

Vielleicht weiß jemand, was da auf mir krabbelt?

Mit Blättern auf dem Haar, Moos im Rock und kleinen Ameisten am Schuh kam ich wieder zu Hause an. Wie nach einer langen Reise fühlte ich mich erschöft und dennoch bereichert.

Ich wünsche euch einen guten Wochenstart und viele schöne Momente! 🙂

 

Advertisements

28 Kommentare zu „In der Natur zur Ruhe kommen“

  1. Eine wunderschoene Umgebung hast Du da! Solche Ecken finden sich hier auch, wenn man nur weiss, wo. Leider ist das Herumstreifen aber hier so einfach nicht moeglich, weill Alles Privatbesitz ist. Man kann also nur auf den Strassen und Straesschen bleiben. Aber wir haben ja auch noch unseren Garten mit den Rehen zum Relaxen.
    Hab‘ eine feine Woche,
    Pit

    Gefällt 3 Personen

      1. Liebe Julia,
        ja, unser Garten ist wirklich (fast) ein Paradies. Apropos spazieren gehen: auch wenn es nur Strassen in einem Wohngebiet sind: unsere direkte Nachbarschaft ist auch sehr schoen. Muss ich demnaechst mal fotografieren.
        Liebe Gruesse,
        Pit

        Gefällt 2 Personen

  2. Gefällt mir die Landschaft, kein Wunder, ich wohne ja nicht sehr weit weg. Ich freue mich auch jede Radtour aufs Neue, was es zu entdecken gibt. So schön und wirklich entspannend.
    Das Auge schweifen lassen, das tut unheimlich gut.
    Liebe Grüße
    Elen

    Gefällt 3 Personen

  3. Das hast du wieder einmal sehr treffend beschrieben. Es gibt keinen besseren Ort um zu sich zu kommen, als in der Natur. Und eigentlich könnten oder sollten wir es doch viel öfter tun. Mir tuts auch gut, besonders, wenn ich fast gar nicht runterkommen kann 🙂 Ich bin kein Insektenexperte, aber diesmal tippe ich auf eine Zikade. Sie sieht etwas schlank aus für eine Wanze…???!!! Aber sicher bin ich mir nicht… Schöne Bilder und der Milchstern ist zauberhaft 🙂 Liebe Grüße, Almuth

    Gefällt 2 Personen

    1. Oh, wie spannend! Vielen Dank, dass du dein Wissen mit uns teilst. Ich fand die Wanze sehr hübsch und habe mich keinesfalls von Ungeziefer gestört gefühlt. Da finde ich die Mücken deutlich schlimmer 😉
      Herzliche Grüße,
      Julia

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s