Fensterbank-Freuden

In meiner letzten Wohnung hatte ich keine Fensterbank. Das fand ich zunächst ziemlich blöd, irgendwann habe ich mich dann daran gewöhnt. Jetzt komme ich wieder in den Genuss und bin ganz überrascht, wie toll es ist!

Plötzlich ist da wieder mehr Raum um hübsche Dinge aufzustellen und beinahe bin ich ein wenig überfordert mit dem neu gewonnenen Platz. Das Fenster ist auch viel, viel größer, sodass Blumen wachsen können. Ich freue mich über das Licht, das hineinfällt und habe nun eifrig begonnen ein paar Samen auszustreuen.

Den Anfang machten ein paar Küchenkräuter zum würzen (Petersilie und Basilikum), Tee zubereiten (Salbei und verschiedene Minzsorten) und auch ein Vergissmeinnicht.

Nun zeigen sich die ersten Keime und ich bin ganz aus dem Häusschen.

keimlinge

Ob wohl etwas daraus wird? Ich bemühe mich und beobachte ganz gespannt, wie es weiter geht.

Das Leben zu beobachten, wie es erwacht und nach oben strebt, ist etwas ganz besonderes. Am liebsten würde ich losrennen und viel mehr Erde und Töpfe besorgen. Oder vielleicht gleich ein kleines Gewächshaus?

Was wächst bei euch, was habt ihr schon gesäht? Vielleicht könnt ihr mir etwas empfehlen? Ich wünsche euch einen lebendigen Sonntag 🙂

Advertisements

22 Kommentare zu „Fensterbank-Freuden“

  1. Ich habe das Selbst-Aussäen aufgegeben, weil ich einen Balkon habe. Petersilie o.ä. kaufe ich fertig im Topf, sodass ich nur noch ernten muss, aber da entgeht einem natürlich das „Erwachen des Lebens“. Da es dir vor allem darum geht, ist es eigentlich doch egal, was du aussäst. 🙂
    Früher habe ich öfters Kresse ausgesät, das geht schnell und riecht fantastisch! Aber Vorsicht: ich hab mal wie angewiesen auf einem Wattevlies ausgesät und dann ist es irgendwann geschimmelt. In Erde gings besser, da muss man nur beim Ernten ein bisschen aufpassen, dass keine Erde hängenbleibt. Oder man lässt einfach wachsen, die blühen auch ganz nett. 🙂

    Gefällt 2 Personen

      1. Wunderschön ist vielleicht übertrieben für die Kresseblüte, aber es ist ein hübsches Blümchen. Ich mag halt auch den Duft. Aber wenn du einen Balkon hast, kannst du natürlich ein paar Sommerblüher auf der Fensterbank vorziehen!

        Gefällt 2 Personen

  2. Kresse und Schnittlauch gelingen immer. Wenn der Schnittlauch dann blüht sieht das Töpfchen oder das Beet besonders hübsch aus. Andere Dinge kann ich drinnen nicht vorziehen – es mangelt leider an Sonnenlicht und ich habe zu wenig Platz.
    Liebe Grüße und gutes Gelingen.

    Gefällt 2 Personen

      1. Da gibt es einige interessante Pflanzen. Es gibt z. B. Zitronenbasilikum, das soll auch sehr angenehm riechen. Ansonsten haben Kräuter wie Minze, Melisse, Rosmarin (bekommt auch hübsche Blüten) und Thymian einen angenehmen Duft.
        Natürlich gibt es auch viele Blütenpflanzen, die einen besonders tollen Duft haben und die auch für Töpfe, Kästen und Kübel geeignet sind.
        LG🌸

        Gefällt 1 Person

  3. Schön ist es auch gekeimten Knoblauch zu vergraben , dann hat man immer wieder was von den Blättern. Kresse säe ich auf KüchenPapier geht auch sehr gut. Ansonsten schaue ich in mein wundervolles Kinder Garten Buch “ Linnéa und die schnellste Bohne der Stadt“ 🙂

    Gefällt 2 Personen

    1. Ohja, gut, dass du mich daran erinnerst. Das Buch habe ich tatsächlich auch. Sogar nur ein zweites, wenn ich mich richtig erinnere. Da werde ich nochmal reinschauen.
      Mit Knoblauch habe ich noch gar keine Erfahrungen gemacht.
      Liebe Grüße
      Julia

      Gefällt 1 Person

  4. Das sieht doch schon richtig gut aus👍!
    Ich habe letztens Melisse, Schnittlauch und Feldsalat gesät. Bei letzterem sind schon erste Keimlinge zu sehen, bei der Melisse bisher erst zwei.
    Als nächstes kommt dann noch Basilikum und andere Kräuter. Einige Blütenpflanzen will ich auch noch säen.
    Melisse säe ich immer wieder neu aus, damit ich immer genug für Tee habe. Melissentee an sich ist schon lecker (und hat eine entspannende Wirkung), aber diverse Früchtetees mit einigen frischen Melisseblättern sind besonders schmackhaft.
    Liebe Grüße, Marisa P. 🌸

    Gefällt 1 Person

    1. An Melisse habe ich noch gar nicht gedacht und vielleicht sogar noch nie als Tee probiert. Das muss ich wohl nachholen. 😉 Feldsalat ist eine super Idee, den mag ich wirklich sehr. Danke für die Pflanz-Inspiration! 🙂
      Heute habe ich noch Schnittlauch und Thymian gesäht, mal schauen, was daraus wird.
      Herzliche Grüße
      Julia

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s