Das alte Türchen schließt sich

Nach anstrengenden Stunden voller weißer Wandfarbe, Staub und Abklebeband ist es am Nachmittag geschafft: Die alte Bude ist im „verbrauchten Neuzustand“.

Die Folie wird wieder aus dem kleinen Appartment entfernt, letzte Farbklekser weggeputzt und die Mülltüten entsorgt. Die Wände trocknen noch und umhüllen den leeren Raum, der allen Erinnerungen beraubt zu sein scheint. Die Schränke sind leer und warten schon auf den Nächsten, wie ein neuer Koffer, der gepackt werden möchte für die nächste Reise.

Schwuppdiwupp stehen auch die Vermieter vor der Tür und ich hoffe, dass alles gut und schnell über die Bühne läuft. Denn wer kennt es nicht: Meckernde Wohnungsbesitzer, einbehaltene Kautionen, unklärbare Streits und Ärgerlichkeiten.. So eine Übergabe kann unangenehm sein. Meine letzte war der Horror!

Aber ich habe Glück: Die Wohnung wird oberflächlich beschaut und für in Ordnung befunden. Zack – es gibt die Kaution komplett zurück und zwar direkt bar auf die Hand. Obendrauf sogar noch eine Flasche Sekt, weil die Wohnung so gut in Schuss übergeben wurde. Ich staune und die Sorgen fallen von mir ab.

Plötzlich geht alles so schnell, die Schlüssel sind abgegeben und die ersten Interessenten warten schon vor der Tür. Kurz darauf sitze ich im Auto auf dem Weg in die neue Heimat. Mir ist ein wenig schwindelig als ich die kleine Straße entlang fahre, vorbei am Friedhof, wo ich auf einer Bank oft etwas Ruhe finden und genießen konnte.

Hier ist kein Ort mehr für mich, kein Platz, keine offene Türe. Wieso also länger daran hängen? Ich fahre und fahre, durch Dämmerung, Dunkelheit und noch weiter, bis ich endlich an der neuen Pforte ankomme, die mich ins Warme herüber trägt.

Advertisements

27 Kommentare zu „Das alte Türchen schließt sich“

  1. Deine „Aura“ auch noch eingesammelt und mitgenommen ? So stell ich mir das immer vor, auch wenn ich nicht so eso bin..
    das alles mitkommt und nichts auf der Strecke bzw. da bleibt. Schön beschrieben ..
    Meine letzte Wohnung vermisse ich noch heute etwas… 4 Jahre allein gewohnt.. alles gelb gestrichen und es wirkte immer als ob die Sonne scheint, dabei ging alles nach Norden, auch der Balkon. Und fiese Nachtspeicherheizung… ich habe bis zum letzten Tag mit eine Art Feldbett da geschlafen… Wohnungsübergabe , mein Freund hat mich abgeholt…alles o.k.
    Es ist nur ein anderer Stadtteil und nicht seehehr weit entfernt von hier.. manchmal gehe ich dort vorbei..und schaue hoch..und sehe, dass die Nachfolgemieter noch da sind…
    Gruss S. und alles Gute am neuen Ort 🌸

    Gefällt 4 Personen

    1. Ich hoffe die Aura ist einfach brav gefolgt. 😉 Früher bin ich auch manchmal noch an meiner ehemaligen Wohnung vorbei gefahren. Es war stets ein seltsames Gefühl aber es war kein weiter Umzug. Dieses Mal ist das anders und irgendwie habe ich dieses Mal mehr das Gefühl, einiges zurückzulassen. Aber das Wichtige ist mitgereist 😉
      Ich hoffe du konntest dich damals schnell neu einleben?
      Alles Liebe
      Julia

      Gefällt mir

    1. Ich habe immer nur beim Einzug Fotos gemacht. Wohl, damit ich so eine Art Vorher-Nachher-Vergleich habe, wenn ich endlich alles so hatte, wie ich es wollte.
      Hohe Zeit also, jetzt mal langsam alles zu fotografieren, bevor die Bagger anrücken…
      Liebe Grüße
      Camilla

      Gefällt 2 Personen

  2. Ja..oft sind sie pingelig , die Vermieter. Schön, dass alles problemlos für dich geklappt hat.
    Ich mag gar nicht daran denken welche Arbeit mich erwartet wenn ich hier in 2 Jahren ausziehen werde..seufz.
    Finde ich gut wie du das ab arbeitest. So würde ich auch denken und fühlen.
    Alle guten Wünsche für deine Zukunft.
    Ellen

    Gefällt 2 Personen

    1. Ich hatte wirklich Sorge, dass dies oder das bemängelt wird, denn wenn die Wohnung schon älter ist, kann man sie ja kaum wieder 100% in den Neuzustand bringen. Das war sie ja schon beim Einzug nicht.
      Danke für deine guten Wünsche! 🙂
      Auch dir wünsche ich alles Gute für deinen Weg,
      Julia

      Gefällt 1 Person

  3. Für mich war es immer eine Befreiung, wenn die alte Wohnung, in die man schon gar nicht mehr rein wollte, dann fertig und übergeben war. Erst dann war ich in der neuen „richtig“ zuhause. Irgendwie hab ich das Gefühl, dass es Dir ganz ähnlich ging. Ich wünsche Dir ganz viel Glück und Zufriedenheit in der Neuen!
    Liebe Grüße
    Regina

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s