Rätselraten: Wo bin ich?

Wieder einmal zog es mich in die Ferne. Doch wo bin ich hier eigentlich?

Gegen Nachmittag erreichte ich die Stadt und brauchte erst eine Weile, um mich einzufinden. Am nächsten Vormittag stiefelte ich aber direkt los. Es war eisig kalt aber die Sonne schien und wärmte mir den Rücken. Das Gras war mit Reif bedeckt, der im Sonnenlicht glitzerte.

frost

Am Ufer tummelten sich Enten und Schwäne. Sie dümpelten durch das Wasser und hofften auf eine spontane Fütterung durch Spaziergänger.

Ich ging am Fluss entlang, in Richtung Innenstadt. Allerdings kam ich dort nicht an. Die Strecke war einfach zu weit und der Fußweg sogar irgendwann wegen Bauarbeiten gesperrt.

Die Strecke am Ufer entlang war jedoch sehr schön und immerhin war ich insgesamt fast 3 Stunden unterwegs. Vor allem der Ausblick auf die andere Seite hat sich sehr gelohnt. Imposante Schlösser und sogar kleine Weinberge konnte ich dort bestaunen!

Ich lief denselben Weg zurück und konnte somit die volle Aussicht ein zweites Mal genießen.

Es war windstill und die Kälte daher ganz gut auszuhalten. Ich freute mich sehr darüber, denn ich bin es kaum gewohnt, dass es an einem Flussufer so windstill ist. Endlich einmal keine kalten Ohren!

Ich hatte einen schönen, aber nicht besonders langen Aufenthalt in dieser Stadt, die ich bereits ein wenig kenne. Dieses Mal möchte ich allerdings nicht zu viel verraten. Daher nur dieses unspektakuläre Foto. Es entstand auf dem Rückweg, also Stadtauswärts.

blick_aus_der_stadt

Vielleicht folgen noch weitere Bilder. Viele habe ich nicht gemacht, denn ich war viel zu beschäftigt damit, mich umzusehen. Die nächsten Tage war es außerdem sehr regnerisch, also kein Fotowetter.

Ich freue mich immer, andere Orte besuchen zu können und entdecke auch an bereits bekannten Orten immer wieder neue Details. Meine Freude am Reisen wird mich hoffentlich noch an viele andere Orte bringen. Und ich teile diese Erfahrungen gerne mit euch.

Aber in welcher Stadt war ich da eigentlich? Vielleicht habt ihr es ja längst erkannt..?

Zur Auflösung–>

Advertisements

23 Kommentare zu „Rätselraten: Wo bin ich?“

  1. Hinten im Bild kann ich das „blaue Wunder“ sehen, oder? Es gibt in Dresden auch eine Seilbahn… vielleicht hast du die schon gefunden? Und die Kunsthöfe in der Neustadt finde ich sehenswert. Und in der inneren Altstadt das Café aha (falls du es bio magst), direkt dort ist auch ein kleiner Weltladen. Und falls, du gar nicht in Dresden sein solltest, habe ich dir jetzt total ungefragt Tipps hier gelassen… ups. Auf jeden Fall wünsche ich viel Spaß!

    Gefällt 2 Personen

    1. Du bist ja richtig gut! Das ist tatsächlich das Blaue Wunder in Dresden.
      Vielen lieben Dank für die Tipps. Leider bin ich längst wieder zurück in der Heimat. Aber sollte ich noch einmal nach Dresden kommen, werde ich mich daran erinnern. 🙂
      Mit der Seilbahn bin ich übrigens schon bei einem anderen Besuch gefahren. Hoch gelaufen und hinunter zurück geschwebt.
      Liebe Grüße
      Julia

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s