Supermond mit Halo

pixabay
pixabay

Der Supermond war mehr als nur eine hübsche Himmelserscheinung. Er sorgte für ein außergewöhnliches Erlebnis!

Eigentlich hatte ich befürchtet, dass ich den angekündigten Supermond nicht zu Gesicht bekommen würde. Im Radio war schon die Rede davon: „Es wird bewölkt sein. Die größten Chancen den Mond zu sehen gibt es, wenn überhaupt, am frühen Nachmittag. Wenn gerade die Sonne untergeht.“ Ist es nicht deprimierend, dass die Sonne schon so früh verschwindet?

Am Nachmittag war ich dann so beschäftigt, dass ich gar nicht nach dem Mond gesehen habe. Auf dem Rückweg vom Kino bot sich mir dann aber ein wahnsinnig außergewöhnlicher Anblick. Leider hatte ich keine geeignete Kamera zur Hand um diesen wunderbaren Moment festzuhalten. Daher leider nur das „Symbolfoto“ (bitte verzeiht mir dafür).

Der Mond war besonders hell und groß. Ein Supermond eben. Aber das besondere war, dass er nicht einfach nur etwas größer war und sein Licht die Straßen wie eine riesige Laterne beleuchtete. Ganz lockere, feine Wolken hingen vor dem Mond und um ihn herum. Sein Leuchten war dennoch hell und das silberne Licht malte einen Kreis rundherum um diesen faszinierenden Himmelskörper.

Eine imposante Erscheinung, dieser Mond. Er wurde allerdings übertroffen. Um ihn und sein Leuchten herum, war ein kreisrunder Regenbogen. Trotz der Dunkelheit konnte ich die Farben erkennen. So etwas habe ich noch nie zuvor gesehen. Ein „Regenkreis“, oder wie auch immer man diese Erscheinung nennen kann.

Natürlich habe ich mich heute informiert. Es war wohl ein Halo, der tagsüber wie ein Regenbogen aussehen kann und den es in verschiedenen Formen gibt. Was ich dort gesehen habe, war offenbar ein 22° Mond-Halo. Zustande kommt dieser Lichteffekt laut Wikipedia, durch Eiskristalle, die das Licht brechen. Nachts allerdings ist der Halo aufgrund der Dunkelheit eigentlich nur in weiß sichtbar. Ich konnte kein Bild im Internet finden, auf dem die Farben richtig zu sehen waren. Scheinbar habe ich da wirklich Glück gehabt. Dieser Moment war magisch!

Ehrfürchtig blieb ich stehen, mitten auf der Straße, und betrachtete den Mond mit seinem farbigen Kreis. Dieser besondere Moment ließ mich spüren, wie kostbar das Leben ist und wie schön solche außergewöhnlichen Naturschauspiele. Ich freue mich bei Tag schon sehr über Regenbögen oder tolle Lichteffekte. Bei Nacht war es allerdings noch eine größere Freude. Mitten in der Dunkelheit dieses starke, silbrige Licht und dann diese Farbvielfalt… Als hätten magische Wesen ein Ritual heraufbeschworen um diese Nacht zu feiern. Meine Fantasie schwebt leicht davon, dreht Kreise und ersinnt mystische Erklärungen für dieses Wunder.

Ich liebe es neue Dinge zu entdecken und gerade der Nachthimmel bietet so einiges an spannenden Phänomenen. In solchen Momenten wünsche ich mir ein Teleskop und würde gerne zum Sterngucker werden. Wie habt ihr den Supermond wahrgenommen? Konntet ihr auch einen Halo sehen? Vielleicht habt ihr sogar Fotos machen können? Ich bin sehr gespannt!

Advertisements

17 Kommentare zu „Supermond mit Halo“

  1. Stell ich mir wirklich superschön vor. Ich hatte in Köln ja nicht so viel Glück. Himmelsphänomene gehören für mich zum spannendsten was die Natur hergibt. Ein Foto wäre natürlich toll gewesen, aber deine Sprache ist ja zum Glück sehr bildhaft 🙂

    Gefällt 3 Personen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s