Wunderbar unperfekt!

Manchmal muss ich doch den Kopf schütteln, wenn ich unterwegs irgendwo Unregelmäßiges, Seltsames oder Unsinniges entdecke. Meist sind es Baufehler, irreführende Schilder oder überflüssige Dinge.

Vor einer Weile ist mir eine kleine Unachtsamkeit aufgefallen. Normalerweise betrachtet der entspannte Spaziergänger wohl nicht den langweiligen Asphaltboden. Aber wenn man es doch tut, kommen manchmal lustige Dinge zum Vorschein.

Nicht weit von meiner Wohnung entfernt, führt ein Radweg über den Bürgersteig. Er ist sogar extra als solcher markiert. Doch irgendwie stimmt da etwas nicht. Doch schaut selbst:

rimg3152

Mal davon abgesehen, dass das blau schon ziemlich verblasst ist, fehlt oben links doch eine kleine Ecke. Und wenn man kurz überlegt kommt schnell der Gedanke: Da hat wohl jemand einen Bürgersteig-Stein vergessen.

Ich schaue mich um und entdecke genau dieses fehlende Stück.

rimg3153

Es ist also nicht verloren gegangen sondern einfach an einer anderen Stelle verpflastert worden. Oder wie nennt man das?

Wenn man sich anschaut, wo dieser Stein wieder eingesetzt wurde, ist das schon etwas seltsam gelaufen und lässt viel Platz für lustige, phantastische oder ganz einfache Spekulationen.

rimg3151

Mich amüsiert dieser kleine „Fehler“. Ich frage mich, wie es wohl dazu kam, ob das vielleicht sogar Absicht war. Oder ob kurz vor Feierabend keine Zeit dafür war den passenden Stein zu suchen. Wie lange ist es wohl schon her, seitdem dieses Fahrradzeichen so auseinander gerissen wurde?

Jedes Mal wenn ich nun an dieser Ecke vorbei komme, muss ich lächeln.

Habt ihr auch schon solche Irrtümer, Fehler oder Ungereimtheiten entdeckt? Ich freue mich, wenn ihr davon berichtet. Falls sich mal wieder so etwas in meinen Alltag schleicht, werde ich gerne wieder etwas davon zeigen.

 

Advertisements

26 Kommentare zu „Wunderbar unperfekt!“

  1. Guten Morgen 😊 Ja da lässt sich spekulieren, mag sein dass eine Steinreihen irgendwann wegen Erdbau aufgenommen wurde und später anders verlegt wurde. Lustig anzusehen, was dabei heraus kommt.
    Schmunzelnde Grüsse von Ellen

    Gefällt 4 Personen

  2. Und Forscher in ein paar tausend Jahren spekulieren dann angestrengt über die Bedeutung, während in der Gegenwart ein Bauarbeiter einfach keinen Bock mehr hatte 😀

    Ein Beispiel habe ich ebenfalls. In unserer alten Marburger Schlossmauer wurden vor 20 Jahren Steine ausgetauscht und in einen Stein ritzte man ABM 1996. Wer wird in einigen hundert Jahren schon wissen, dass dieses nicht ein Architekt oder der Steinmetz oder so war, sondern eine Arbeits Beschaffungs Massnahme von der Stadt 😉 Historisch gesehen ein absolutes „no go“ 🙂

    Gefällt 5 Personen

      1. … das habe ich die letzten sechs Jahre gemacht aber nur damit der Hund nichts frass was er nicht sollte… 😉
        … möchtest du nicht eines von meinen Fragestöckchen aufsammeln? Ich kicke es ganz unauffällig in deine Richtung…

        Gefällt 2 Personen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s