Blumiger Urlaubsabschluss

So langsam muss ich zum Ende kommen mit meinem Urlaubsnachbericht. Deshalb kommt hier nun das kleine Finale. Und was könnte da besser sein als hübsche Blumen zu präsentieren?

Von der Bergwelt habe ich euch schon viele Seiten gezeigt. Viele Gipfel und Wiesen, Fels und Geröll, See und Gletscher. Auch Pflanzen waren dabei. Sie haben mich sehr fasziniert dort oben zwischen Steinen und auf mageren Wiesen. Ich muss ihnen daher noch einen letzten Beitrag widmen.

Scheuzers Glockenblumen haben es mir sehr angetan, wie das Beitragsbild verrät. Sie begegneten mir an so vielen Orten und wirkten immer so zart und irgendwie fröhlich. Farbe und Form sind einfach so hübsch, vor allem diese weiße Dreiecksform in der Mitte. Die bildet so einen schönen Kontrast zum lila-blau. Natürlich habe ich noch andere Blumen fotografisch festgehalten.

gelbweiss

Dieses unscharfe Exemplar streckte sein Köpfchen der Sonne entgegen und lachte mit ihr um die Wette. Sie war die Einzige zwischen den Glockenblumen und ich glaube es gefiel ihr aufzufallen. Ob es sich hier wirklich um ein Alpen-Maßliebchen handelt, kann ich leider nicht sagen. Wahrscheinlich ist es doch „einfach“ eine Margerite.

weisslilagelb

Eine besondere Entdeckung war für mich der Augentrost. Eine wirklich sehr hübsche Blüte hat er, mit wundervollem Muster. Die Farben kombiniert er dabei auch sehr passend: Geld, weiß und lila ergänzen sich wunderbar. Das gelb bildet fast ein lachendes Gesicht.. Nun gut, da muss schon etwas Phantasie dabei sein. Auch die lila Streifen finde ich sehr hübsch anzusehen. Eine Pflanze, bei der ich gerne näher hinschaue.

violett

Dieser bunte Farbtupfer sieht mir nach Klee aus. Aus der Nähe betrachtet sehen die Blütenblätter sehr spannend aus. Aber vielleicht liegt das nur daran, dass ich mich so für Blumen begeistern kann.

weissmitfliege

Das Sumpf-Herzblatt: Immer wieder ein magischer Anblick. Ich glaube ich habe ein Faible für Sumpf-Pflanzen und Feuchtwiesen. Hier hat sich noch ein Besucher auf das Foto geschlichen. Was dieses Tierchen wohl gerade dort tut?

fliegeaufblume

Während des Urlaubst hatte ich gar nicht so das Gefühl, dass so viele Fliegen unterwegs waren. Hier sitzt nun aber wieder eine. Vermutlich auf einer Schafgarbe? Die Blumenkundigen unter euch dürfen mich gerne korrigieren und informieren ich bin immer sehr interessiert an floralem Wissen!

kleinesonne

Eine kleine Sonne strahlt, in Form einer Silberdistel, von unten zu mir herauf. Sehr passend: Von Oben knallt ihre große Verwandte vom Himmel und heizt allen Lebewesen kräftig ein.

zwischensteinen

Was sich doch alles zwischen den Steinen hervor wagt.. Sehr beeindruckend, wo Pflanzen überall wachsen können und welche Orte sie sich aussuchen. Macht dieses Blümchen ihrem Namen sogar alle Ehre, da es sich hierbei um den Alpen-Steinquendel handelt? Ich bin mir nicht sicher und rätsel ein wenig herum.

Vielleicht muss ich noch erwähnen, dass ich meine Begleitung beim Wandern manchmal ein wenig genervt habe. An dieser Stelle entschuldige ich mich für mein dauerndes innehalten, stehenbleiben, auf den Boden legen und fotografieren. Ich habe mich sicherlich nicht immer besonders geschickt dabei angestellt. Immerhin habe ich keine Ahnung vom Fotografieren, geschweige denn von guten Perspektiven oder sonstigen Dingen. Da dauert es manchmal ein wenig, bis ich mit einem Foto nach meiner Rumprobiererei halbwegs zufrieden bin.

Das war es nun von meinem kleinen Sommerurlaub. Jetzt muss ich mich wieder den Alltagsglücken widmen. Ich gebe zu: es fällt mir nicht so leicht..

Advertisements

13 Kommentare zu „Blumiger Urlaubsabschluss“

  1. Pingback: freudenwege | nz
  2. Ich kann mir das lebhaft vorstellen, wie Deine Begleitung immer wieder warten und Dir „bei der Arbeit“ zugucken muss. Herrlich! Deine Fotos sind besonders schön geworden und man glaubt es kaum, dass Du keine Ahnung vom Fotografieren hast. Viele schöne kleine AlltagsGlücks wünscht Dir Regine!

    Gefällt 3 Personen

  3. Liebe Julia, in der Bergwelt gibt es ganz besonders schöne Pflanzen. Danke für Deinen Rundgang! Und mit dem Fotografieren: Dranbleiben! Du wirst nach und nach immer mehr das erreichen, was Du mit Deinen Bildern ausdrücken willst. Nur die Zeitdauer bleibt, jedenfalls bei mir🙂 Deshalb gehe ich dann auch bei Blumenshootings lieber alleine los! Hab noch eine schöne Woche! LG Simone

    Gefällt mir

  4. Sehr sehr schöne Fotos hast du gemacht von den niedlichen Bergblumen. Der Augentrost ist ja wunderschön und das lachende Gesicht habe ich auch gleich gesehen 🙂 Wirklich toll. Danke fürs Mitnehmen. Erinnert mich an Alpenurlaube in meiner Kindheit ! Damals lagen meine Eltern im Gras und haben all diese Blumenschönheiten fotografiert und ich war „begeistert“ vom ewigen Stehenbleiben und warten 😉 Heute würde ich es genauso machen !

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s