Weiterbildung abgeschlossen!

Und wieder habe ich einen Abschnitt zurück gelegt, der mich voran bringen soll. Ich habe viel gelernt und bereits fleißig das Erlernte angewendet, ausprobiert und mir meine eigenen Gedanken dazu gemacht.

Nun habe ich endlich das Zertifikat dafür bekommen und freue mich sehr darüber. Schließlich war es zeitweise sehr anstrengend und zog sich über eine längere Zeit. Dieser Abschluss ist auch gleichzeitig die Überleitung zu meinem nächsten Lebensabschnitt. Etwas endet, etwas beginnt.

Wie auch nach dem letzten Abschnitt, der mit meinem Master-Abschluss endete, fühlt es sich seltsam an. Ich dachte immer, dass dies ein riesiger Einschnitt im Leben ist, dass Erleichterung und Freude riesengroß sind. Ich sah mich schon mit stolzem Blick voranschreiten aber eigentlich war es auch damals schon anders.

Das Leben geht einfach weiter. Kein Innehalten, keine Pause. Vielleicht muss es auch keine große Feier sein. Aber sich selbst stolz auf die Schulter klopfen und sich über den Erfolg freuen sollte doch zumindest drin sein.

Wie geht ihr damit um? Gibt es immer eine große Feier bei bestandenen Prüfungen oder Abschlüssen? Oder freut ihr euch einfach allein?

 

Advertisements

31 Kommentare zu „Weiterbildung abgeschlossen!“

  1. Herzlichen Glückwunsch auch von mir! 🙂 Ich tue mich mit Feiern schwer, da ich es nicht mag, wenn viele Menschen, die mir wichtig sind, zusammenkommen und sich nicht kennen. Das stresst mich. Ich bevorzuge dann eher mehrere kleine Feierlichkeiten (im Sinnen von Essen oder was trinken gehen) mit jeweils ein paar einzelnen Leuten. Oft feiere ich meine Erfolge aber auch nicht, was ich sehr schade finde.

    Liebe Grüße,
    Nicole

    Gefällt 2 Personen

    1. Liebe Nicole, vielen Dank für die Glückwünsche. Diesen Schnitt auf meinem Weg werde ich auch nicht feiern. Im Stillen werde ich mich daran freuen und mich von den Strapazen erholen 🙂 Große Feierlichkeiten sind nicht so mein Ding und ich bevorzuge es auch, mich eher mit einzelnen Personen oder kleinen Grüppchen zu treffen. Da haben einfach alle mehr davon.
      Liebe Grüße
      Julia 🙂

      Gefällt 3 Personen

  2. Gratulation, ich bringe es hinter mich und denke nicht mehr darüber nach. Das war sogar so, nachdem mein erstes Buch fertig war, ich habe sofort an das Nächste gedacht. Vielleicht sollte ich mal eine kleine Feier einführen. Kann bestimmt Spaß machen 😉

    Gefällt 1 Person

    1. Vielen Dank! Mir geht es da wohl ähnlich wie dir: Ich denke auch schon an das, was nun kommt. Das ist schon immer so gewesen, aber es kann ja nicht schaden, dieses Mal ein wenig mehr darauf zu schauen, was man da geschafft hat, statt direkt weiter zu powern. 🙂

      Gefällt 1 Person

  3. Herzliche Gratulation! Also bei mir gibt es nie eine grosse Feier. Ich habe ja gerade mein Studium abgeschlossen, aber ich denke sobald etwas abgeschlossen ist muss man schauen wie es weiter geht, und darum fühlt es sich für mich jedenfalls nicht nach Feiern an. Obwohl ich finde, man darf sich ruhig darüber freuen, denn es ist ja wirklich was tolles das du erreicht hast! Alles Gute

    Gefällt 1 Person

    1. Dankeschön. Eine große Feier gab es nach meinem Abschluss des Studiums auch nicht. Es kommt ja immer gleich die nächste Aufgabe und auch die nächsten Sorgen. Aber eigentlich ist es schade, so daher zu hetzen und die eigenen Erfolge dabei gar nicht recht zu bemerken. Daher dachte ich, dieses Mal halte ich wenigstens ein bisschen Inne.. Alles Gute für dich und deinen weiteren Weg 🙂

      Gefällt mir

    1. Gab es einen Grund dafür, dass du nicht dort warst? Ich hätte mich damals ehrlich gesagt gerne davor gedrückt, mir war das irgendwie unangenehm. Nach wie vor fällt es mir gar nicht so leicht solche Erfolge zu feiern und wertzuschätzen. Aber Übung ist sicher nicht verkehrt 😉 Danke für deine lieben Worte! Herzliche Grüße,
      Julia

      Gefällt 1 Person

  4. Ich gratuliere dir zu deinem Master, das ist ein toller Erfolg! Ob und wie du ihn feierst, hängt sicher davon ab, wie anstrengend du solche Feiern findest. Mich persönlich strengen Feiern aller Art an und ich vermeide sie nach Möglichkeit. Wenn wichtige Lebensphasen zum Abschluss kommen, schreibe ich aber immer meine Gedanken dazu auf. Manches erscheint dann in meinem Blog, das Meiste nicht, aber durch das Aufschreiben bekommen wichtige Ereignisse einen Raum. Das brauche ich schon.

    Gefällt 1 Person

    1. Als ich mein Masterzeugnis anfang des Jahres in Händen hielt, fühlte sich das ganz seltsam an. Ich hätte mir damals mal meine Gedanken aufschreiben sollen.. Aber nun mache ich das eben mal für die Weiterbildung 🙂 Eine gute Idee! Danke dafür!

      Gefällt 1 Person

  5. Herzlichen Glückwunsch auch von mir! Es braucht wahrscheinlich immer eine gewisse Zeit, bis die Anspannungen sich verkrümeln und einer unbeschwerten Freude, dem Stolz und der Zufriedenheit Platz machen. Ein Grund zum Feiern ist eine abgeschlossene Weiterbildung allemal, egal wie!

    Gefällt 1 Person

  6. Glückwunsch!!
    Eine Leistung darf man auch feiern, jede/r nach seinem Geschmack.
    Vielleicht wird es auch für einen selbst sozusagen „mehr Wert“ wenn man es auch feiert.
    Habe ich beim Examen nicht getan, gleich losgearbeitet…

    Viel gutes Gelingen nun weiter mit dem Angesammelten, was jetzt auch in die Praxis geht.

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s