Gartenfreuden

Nach einer langen Woche habe ich die Möglichkeit, mein Wochenende in einem Häuschen auf dem Lande zu verbringen. Mit Garten.

Für mich natürlich eine gute Gelegenheit, mich an vielen Blumen zu erfreuen. Aber es waren nicht nur Blumen, die ich dort vorfand.

RIMG2791Himbeeren! Für mich ein großer Glücksmoment. Ich mag Himbeeren sehr gern, vor allem genau diese aus dem Garten. Sie schmecken anders, als die gekauften, sind kleiner, schmecken etwas säuerlicher. Für mich genau richtig!

 

Kein Wunder, dass ich mich direkt nach meiner Ankunft der Ernte widme.

RIMG2813

Gleich zweimal habe ich ernten können. Jedes Mal eine ganze Handvoll herrlich roter Früchte. Die Freude darüber, genau zur rechten Zeit am rechten Ort zu sein hat mich ein wenig taumelig gemacht. Vielleicht war es aber auch der Fruchtzucker.. Schade, dass ich nicht länger bleiben kann.

Ich genieße die Zeit im Garten. Der Duft, besonders nach einem Regenguss ist herrlich!

RIMG2842

Eine kleine Blütensonne strahlt mir entgegen und ich strahle zurück. Neugierig streife ich umher, schaue, was hier alles wächst. So viele verschiedene Blumen, Bäume und Gräser. Und natürlich auch ganz viele tierische Blumenfreunde, deren Gesumme die Luft erfüllt.

Barfuß erkunde ich weiter den Garten, rund ums Haus herum. Vorsichtig über Kies, spitze Steinchen und durch Graus und feuchte Erde.

RIMG2872Besonders hat es mir dieses Blau angetan, dass sich ein wenig versteckt. Aber ich finde auch schüchterne Pflanzen an der Gartengrenze haben einen Auftritt verdient. Tadaaa! Darf ich vorstellen? Eine der vielen Hortensioen in einem besonders schönen Blauton.

Ich habe noch weitere unprofessionelle Fotos geschossen. Da fällt natürlich die Auswahl schwer. Eigentlich hatte ich nicht vor einen 2. Teil dieses Beitrags zu schreiben..

RIMG2838Diese Blüte hier muss ich aber unbedingt noch zeigen. Ich mag es mich ganz nah heran zu bewegen, in die Knie zu gehen, ja vielleicht sogar hinzulegen und mal aus der Perspektive der Blüte selbst zu schauen. Zum Glück ist der Garten dicht bewachsen, sodass mich dabei niemand sehen konnte..

Ich hatte Glück, dass ich neben meinen Pflanzenbeobachtungen auch Zeit und vor allem einen Sonnenplatz gefunden habe, um einfach nur da zu liegen. Mit dem Gesicht im Gras.

RIMG2798Neben den Himbeeren gab es übrigens noch etwas anderes zu ernten: Eine bunte Tomatenmischung. Besonders die ganz kleinen Mini-Tomaten waren wirklich köstlich. Sie wurden allerdings sehr gut von einigen Spinnen bewacht..

 

Mein Fazit: Ein Garten ist wunderbar! Aber eigentlich war mir das schon lange klar.. Vielleicht habe ich irgendwann einmal die Chance auf einen eigenen.

Ich hoffe es hat euch  ein wenig Freude bereitet, mich bei meinen Gartenfreuden zu begleiten. Habt ihr einen eigenen Garten? Was wächst dort, oder was würdet ihr gerne in euren Garten pflanzen? Bei mir wären wohl Himbeeren und Erdbeeren ganz oben. Und Lilien…

Je mehr ich darüber nachdenke, desto mehr Bäume, Blumen und Obst-/Gemüsesorten fallen mir ein, die ich sofort einpflanzen würde. 😉

 

 

Advertisements

21 Kommentare zu „Gartenfreuden“

  1. Ich bin sehr gerne mit dir durch den Garten gestreift. Früher, als ich noch Kind war, da hatten meine Eltern einen Garten. Heute muss ich leider darauf verzichten. Aber es wäre schon schön … *träum*
    Alles Liebe und danke für die schönen Fotos …
    Gaby

    Gefällt 4 Personen

  2. Du weckst die Lust am Garten! Ich hatte früher immer einen, inzwischen ist es „nur“ noch ein Balkon. Aber da gibt es zwei Erdbeerpflanzen, an denen immer wieder einmal Früchte reif werden. Ich sags dir: So wie die schmecken keine gekauften Erdbeeren. Das ist eine Süße, ein Aroma, dass ich nur eine einzige brauche, um ein paar Augenblicke in einen dunkelroten Erdbeerhimmel zu entschweben! 🙂

    Gefällt mir

  3. Die Himbeeren sehenwirklich lecker aus. Bei uns „wachsen“ sie leider nur im Supermarkt. Das Wochenende – fuer Dich ist es ja fast ganz vorbei – war hoffentlich richtig schoen. Dieses Posting sieht jedenfalls danach aus.
    Hab‘ eine gute Woche,
    Pit

    Gefällt 2 Personen

  4. Ein Garten ist fein oder? Ein Ort zum Kraft tanken, zum entdecken, zum relaxen, zur Lebensfreude, zum Lernen, zur Lust… Mir fallt so vieles ein! Und wenn man es richtig macht mit passender Einstellung, dann hält sich die Arbeit auch in Grenzen. Bislang überwiegt bei mir die Freude über einen wunderschönen Ort die Momente der leider nun mal anfallenden Pflichtaufgaben.
    Freut mich, dass du dein Wochenende so verbracht und genossen hast!

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s