Ein seltsamer Sommer

Sonntag ist Ruhetag. Ich habe es mir in der Sonne gemütlich gemacht und döse vor mich hin. Es zwitschert, schwirrt und summt. Die Luft ist warm und ich atme die Sonne in mich ein.

Das entfernte Sommergrollen irritiert mich, denn über mir strahlen Wattewölkchen und ein azurblauer Himmel. Wo die vereinzelten Tröpfen wohl herkommen? Sie kitzeln ein wenig, sind aber weder kalt noch zahlreich. Ein seltsames Wetter.

Ein kleines, ungeplantes Nickerchen später erwache ich durch einen kühlen Windzug. Verschlafen schaue ich mich um und sehe die düstere Wolkenwand auf mich zurauschen. Es grollt immer öfter und der Wind verpasst mir eine Gänsehaut. Weg ist die Sonne und damit auch die Wärme.

Gut, dass ich nicht einen längeren Spaziergang angetreten bin, wie ich es eigentlich geplant hatte. Das Wetter zeigt plötzlich seine wilde Seite. Blätter, Ästchen und allerlei Pollen fliegen umher. Tanzend ziehen sie ihre Kreise. Die Bäume neigen sich und plötzlich ist es so dunkel.

Das Grollen kommt rasch näher und da ich in dieser Woche nicht noch eine Regendusche eingeplant habe, stapfe ich zurück. Aber ich spüre die Wildheit und Kraft des Windes. Dieser rasche Stimmungswechsel ist interessant und ich spüre, wie sich auch mein eigenes Gemüt daran anpasst.

Irgendwie schön, sich damit so verbunden zu fühlen.

Advertisements

14 Kommentare zu „Ein seltsamer Sommer“

  1. Schöner Text. 😊 Das Wetter wechselt schnell, ähnlich wie manche Menschen ihr Gesicht. Gerade ist mir so eins über den Weg gelaufen. Mich wundert es immer wieder, wie sich Leute so schlecht gelaunt überhaupt noch im Spiegel anschauen können. 😳 Aber das ist ja nicht das Thema. Ich wünsche dir jedenfalls einen schönen Tag. 😊☀️👍🍀

    Gefällt 1 Person

    1. Ohja, das ist mir auch schon öfter aufgefallen. Und ich erinnere mich selbst immer wieder daran, mir zuzulächeln. Auch, wenn der Tag mal nicht so gut war. Oder andere Menschen nicht zu griesgrämig entgegen zu sehen, wenn ich eigentlich auf jemand anderen wütend bin 😉 Wir spiegeln ja sonst nur die schlechte Laune.
      Ich wünsche dir auch einen wundervollen.. naja.. Rest-Tag 😉

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s