Anerkennung

Völlig unerwartet erreicht mich eine positive Nachricht: Die Note meiner Masterarbeit. Der Dozent schreibt freundlich und wertschätzend. Das mitgeschickte Gutachten steckt voller Lob und Anerkennung meiner Arbeitsleistung.

Die Art und Weise wie hier meine Mühen geschätzt werden wirkt nicht oberflächlich. Es wird nämlich auch meine Begeisterung für das Thema geschätzt, meine Mühen außerhalb der reinen Forschungsliteraturdurchforsterei. Ich werde als kompetenter Mensch wahrgenommen.

Meine Anstrengungen haben sich gelohnt, werden wahrgenommen und tatsächlich belohnt. Mit dem Ausmaß dieser Wertschätzung habe ich nicht gerechnet. Ich bin verwundert, irritiert und dann löst sich der Knoten: Ich freue mich.

Mir rollen ganze Felsen vom Herzen. Nach all der langen Zeit habe ich nun mein Studium beendet. Eine „Meisterin der Künste“ bin ich nun. Jedenfalls auf dem Papier.

Nach all den Schwierigkeiten, Höhen und Tiefen es nun doch geschafft zu haben ist unglaublich befreiend. Und dazu noch mit diesem Spitzenergebnis!

Die Freude kribbelt im ganzen Körper und ich habe beinahe Sorge aus diesem Traumgefühl zu erwachen. Still sitzen bleiben kann ich nicht, wozu auch? Ich schüttel die Sorgen endlich ab und genieße die Erleichterung, die Freude, ein richtiges Hochgefühl.

Und dem werde ich mich jetzt widmen. Überraschungen muss man genießen!

Advertisements

28 Kommentare zu „Anerkennung“

    1. Die große Zufriedenheit ist neuen Aufgaben, neuen Herausforderungen und Schwierigkeiten gewichen. Es fühlt sich fast ein wenig seltsam an, jetzt plötzlich wieder daran erinnert zu werden. Ich danke dir dafür!

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s